Dickes Dankeschön!!!

Bei unserer letzten Tour haben wir – wie immer- Futter mitgenommen. Und auch schon ein bißchen Ausstattung für die neue Auffangstation. Dafür möchten wir ganz herzlich DANKE sagen im Namen aller Hunde!!!

Großartig, dass Ihr unser Projekt unterstützt!!! Ein besonderer Dank gilt: Doris & Bernd, Sandra und Ihrer Familie, Andrea und Mann, Nikolaus F. … und wir sammeln weiter, denn so reicht es leider noch nicht …und gefressen wird jeden Tag 😉

Wieder zurück von der Juli- Tour

Und wir sind wieder gut daheim gelandet! Es war ein gutes Wochenende, dass mit planen, füttern, kuscheln, Spaziergängen & co schnell um ging:

Bei der Hinfahrt hatten wir etwas Pech, außer uns wollten scheinbar Alle nach Polen; das in Kobination mit einer gesperrte Grenze und einem Grenzübergang in Bauarbeiten, hat uns viel Zeit gegeben, im Auto zu schlafen, naschen, lesen,… schon nervig, aber was soll`s. Angekommen erstmal ein bißchen schlafen und los geht`s!

Die Pläne mit dem Grundstück sind jetzt sehr konkret und es geht bald los. Eine Formalitäten noch und dann können wir für unsere Schützlinge loslegen. Auch an diesem Wochenende wurde uns wieder vor Augen geführt, wie dringend notwendig das Projekt ist: Martha bekommt einen Anruf, sie soll sich doch mal kümmern. In einem Dorf finden wir in einem Zwinger auf einem ( bewohnten!) Grundstück einen völlig verwahrlosten Hund, der als wir kommen aus seinem Dreckloch kommt und ein bißchen mit dem Schwanz wedelt. Martha stellt die Besitzerin zur Rede, warum sie sich nicht um den lieben Kerl kümmert…ihr Antwort: Sollen wir ihndoch mitnehmen- sie will ihn eh nicht mehr. – Ohne Worte- …und genau für diese Fälle ist es wichtig, die Auffangstation zu haben.

( Die Fotos hiervon möchte ich Euch ersparen… Es gibt Fotos, wenn es uns gelingt, ihn zu holen und ein bißchen aufzubauen…)

Natürlich wollen wir nicht vergessen, DANKE zu sagen: – Für die tollen Spenden, die wir mitnehmen durften! – Für die liebe Bewirtung von Martha; war echt lecker 😉 – Für den Honig, den wir bald genießen werden von Miroslaw…und natürlich für das Vertrauen, dass uns Milky & Pippa geschenkt haben. Sie haben ihre Koffer gepackt und ein Ausreise- Ticket in der Pfote 😉 Ihr ward tolle Mitfahrer!

Auf geht`s!

Am Donnerstag, 12. geht’s wieder los: Eine viel zu lange Fahrt liegt vor uns, aber Das ist es wert! Voll gepackt, um die Auffangstation wieder bis zu unserer nächsten Reise auszustatten mit Futter, Leckerlies & co … und schon einen ersten, kleinen Teil der Ausstattung der neuen Auffang- Station ( siehe Blog: Hier kann ein Traum entstehen)

Wir freuen uns auf liebe Menschen & Hunde und natürlich auf`s Pläne schmieden, denn es wird langsam konkreter…Genaueres, wenn`s wirklich spruchreif ist. Bis dahin gilt der alte Spruch: Nicht gackern, bevor das Ei gelegt ist 😉

Zwei Glückspilze dürfen den Weg in ihr Zuhause antreten und wir freuen uns darauf, ihr Sprungbrett in ein neues Leben sein zu dürfen!

Milky in der Zauberkugel

Kennt Ihr noch die Mini- Playback- Show??? Da gingen Kinder in die Zauberkugel und kamen verkleidet/ geschminkt heraus…

So eine Metamorphose hat unser Milky gemacht: Auf dem linken Foto ist er noch einsam und ohne Ansprache bei seinen alten Besitzern. Auf dem rechten Foto ist er in der Obhut unserer Auffangstation; hat Liebe, Worte, streichelnde Hände, Futter,… irre oder? Der gleiche Hund! Einmal verzweifelt und traurig …einmal fröhlich und unternehmungslustig 😉

Milky wurde durch- gecheckt beim Tierarzt. Er ist trotz der schlechten Haltung gesund und wird kurzfristig kastriert… und dann ist er auf der Suche nach einem neues Zuhause. Ist dieser 4- jährige Labrador- Mix- Rüde Ihr Hund? Er ist freundlich zu Mensch & Tier und möchte endlich in ein liebevolles, freundliches Leben starten.

Hier kann ein Traum entstehen…

… das ist richtig! Für Hunde, ohne Zuhause, Hunde in Not oder Kranke & Verletzte.  … Aber vom Anfang an:

Wie Ihr ja wisst, hat sich die liebe Martha bereit erklärt, Hunde zu betreuen, sie aufzufangen, ihnen erstmal ein sicheres Zuhause zu geben, bis sie in eine neue Zukunft starten können. Hier haben jetzt schon einige Hunde gelernt, dass es auch gute Menschen gibt und das Leben nicht nur ein Einziger Kampf ist… Leider platzt ihre kleine Auffangstation aus allen Nähten und wir müssen/ wollen handeln:

Wir haben  ein Grundstück gefunden, dass wir ( ganz in Martha`s Nähe) pachten können…siehe linkes Foto. Hierauf möchten wir zwei Zwinger ( rechts Foto) stellen. Sie können zwei; ggf, vier Hunde aufnehmen. Zusammen mit Martha`s ( privaten) Plätzen haben wir so die Möglichkeit, mehr Hunden einen sicheren Unterschlupf auf Zeit zu bieten. Der Sinn dieser Auffangstation ist es, dass die Hunde erstmal ankommen können, Ruhe reinbringen, heilen, zu Kräften zu kommen & sie führen das erste Mal in ihrem Leben ein Leben, dass ihrem Späteren in einer Familie mit Geborgenheit ähnelt.

Um dieses Projekt umzusetzten brauchen wir Eure Hilfe!!! Wir benötigen:

  • 2 Zwinger ( 4mal 2Meter mit Tür und Dach) siehe Foto. Sie kostet 723,- Euro/ Stück …Wer kann hier ein “Stückchen” Zwinger spendieren?
  • 3 Hundehütten ( isosoliert oder groß genug um sie nach- zu- isolieren, denn in Ostpolen wird es bis zu -40 Grad kalt) , natürlich gerne gebraucht!
  • 4 Körbchen ( bitte Plastik, so sind sie besser zu desinfizieren) , gerne gebraucht!
  • 4 Futterpatenschaften für die ganze Auffangstation à 25,- Euro/ Monat
  • 5 Betreungspatenschaften ( quasi als Lohn für Martha für`s füttern, gehen, da sein, sich kümmern, zuhören, zum Tierarzt gehen,…) à 15,- Euro/ Monat
  • 1 Benzin- Patenschaft für Martha`s alten Lada für Touren zum Arzt/ Einkaufen à 10,-Euro/ Monat

Jeder Unterstützer wird mit Fotos, Berichten & co versorgt, im Zwinger “verewigt” und bekommt eine Einladung zur Besichtigung 😉

Schaffen wir das ???

Charlie ganz tapfer / Teil 2

Charlie hat seine Op gut überstanden und ist auf dem Wege der Genesung. Er genießt es, durch den sonnigen Garten zu stapfen, faul auf der Terrasse oder im Rasen zu liegen…

Nach dem ersten Verbandswechsel am letzten Dienstag wissen wir: Die Wunde schaut super aus, verheilt gut und bald ist es überstanden. Hier auf dem Bild zeigt er seinen schicken Verband, der ihm den Namen “Stoff- Pfote” eingebracht hat ;-)… Daneben die Röntgen- Bilder der Ellenbogen: Beide Gelenke sind versteift, aber nicht schmerzhaft. zum Glück !!!

Wenn Charlie wieder fit ist, sucht er ein liebevolles Zuhause bei einem lieben Paar ( gerne älter) oder einer allein- stehenden Dame. Er geht gerne spazieren und die Welt beschnüffeln, aber eben nicht zu lange. Er ist nicht der richtige Partner für Bergtouren, sondern für kleine, feine Spaziergänge. Wer den kleinen Buben in sein Herz geschlossen hat, bitte melden: 0172- 97 16 920 oder Mail

Charlie ganz tapfer in der Tierklinik Oberhaching / Teil 1

Heute war ein aufregender Tag für Charlie: Nach der Voruntersuchung vor ein paar Tagen hatte Charlie heute eine kleine Operation. An seiner hinteren Pfote haben sich (zwischen den Krallen) kleine Abszesse gebildet. Diese mussten entfernt werden.

Hier auf dem Bild ist er gerade in Narkose gelegt worden und schon im Reich der Rosa Elefanten. …und wenn er dann schon schläft, wollten wir ihn auch gleich röntgen lassen, wegen seiner Ellenbogen.

Nach einer guten Stunde hatte er es überstanden, ist aus der Narkose gut aufgewacht und hat einen schicken Verband am Hinterlauf. Gut gemacht kleiner Bär! …jetzt noch ein paar Mal die Verbände wechseln und gut verheilen und die Pfote ist wie neu 😉

Ein herzliches DANKESCHÖN an Frau Dr. Werres von der Klinik & ihr Op- Team. Vielen Dank für Euer Einfühlungsvermögen !!! …und bald gibt es wieder Neuigkeiten von Charlie.

Bonnie ist eine ( nun doch ) Mami ;-)

…und was für eine Gute!

Erinnert Ihr Euch an Bonnie? Sie kam mit einer entzündeten Gebärmutter in unsere Auffangstation. Dabei verlor sie ihre Babies…sie konnte gerettet werden. Wie es der Zufall will, kamen jetzt diese zwei kleinen Racker dazu. Und Bonnie ist sofort als Ersatz- Mami eingesprungen. Großartig, oder ?!?

Jetzt zieht sie die Welpen groß, kümmert sich und erklärt den Beiden, was man so von seiner Hunde- Mami gesagt bekommt. Sie macht es super und die Welpen, die keine Mutter mehr haben, genießen ihre Fürsorge. Danke Bonnie!

P.S.: Bonnie sucht ein schönes, liebevolles Zuhause für sich 😉

Rexi grüßt aus seinem neuen Zuhause

Lieber Rexi, wir sind ganz besonders glücklich, dass wir diesen Gruß an Dich schreiben können! Wir kannten Dich schon lange aus unserem Tierschutzprojekt in Polen. Du warst ein lieber, großer Kerl, der noch nie Glück im Leben hatte… Dein Dasein hast Du bei nicht netten Menschen gefristet: draußen, wenig Futter, keine Liebe…warum?

Was für ein toller Kerl Du bist, hast Du uns erst hier gezeigt 😉 … Du kanntest kein liebevolles Miteinander, keine Freude,… und obendrein hast Du noch ein anderes Problem mitgebracht: Du siehst nur noch wenig. ( Nach dem Besuch beim Spezialisten hier in Deutschland war klar: Jetzt siehst Du noch wenig- in 1-2 Jahren ist Deine Welt dunkel.)

Umso wichtiger, JETZT ein gutes Zuhause für Dich zu finden. Dann kannst Du Dir Alles anschauen und wenn Du blind bist, kennst Du die Umgebung und hast eine so starkes Band zu deinen Leuten, dass Ihr Euch “blind” vertraut.  …und dann kam die perfekte Familie für Dich: Eine junge, liebe Familie, die ein Pferde- Gestüt haben, haben sich sofort in Dich verliebt. Jetzt lebst Du mit Frauli, Herrli, deinen zwei kleinen Freundinnen, zwei Hunde- Mädels und einigen Katzen zusammen auf dem Hof und bist unglaublich aufgeblüht!

Deine Hobby`s sind: kuscheln, Frauli beim Pferde- Training zuschauen und auf dem Sofa liegen 😉

Mein großer Bär, wir sind so froh, dich in ein neues Leben begleiten zu dürfen! Danke für Dein Vertrauen & DANKE an Deine Familie, die Dein Wesen sofort erkannte… Genieße alles, was jetzt kommt! Wir haben Dich lieb !!! Lela & Achim

Wieder zurück ;-)

Am Freitag ging`s wieder los: Voll gepackt mit Futter, Leckerlies ( Dank unseren tollen Spendern!!!). kleinen Geschenken und, und, und… düsen wir zu unserer Auffangstation, die auf dem Grundstück von Martha untergebracht ist.

Martha beherbergt Hunde, die kein Zuhause haben, misshandelt worden oder einfach Schutz-bedürftig sind. Und DAS macht sie wirklich super! Hut ab, Du liebe Seele!!! …so kommen wir also an, begrüßen alte & neue Bekannte, teilen Geschenke aus… und dann kommt Wiktoria sehr aufgeregt an. Sie hat von einem Hund erfahren, der völlig allein, angekettet auf einem Grundstück lebt. Herrchen/ Besitzer Fehlanzeige! Also fahren wir hin…( wir sind ja noch nicht so weit gefahren 😉 ) Er ist ein ganz lieber kleiner Kerl, wohl älter, schlecht bzw. gar nicht versorgt…Er ist sehr freundlich, hat aber ein großes Problem an seinem rechten Auge ( siehe Foto oben links) Wenn Wiktoria die Eigentumsverhältnisse geklärt hat, darf er zu Martha.

Die Tage gehen bei herrlicher Sonne wieder viel zu schnell mit vielen Spaziergängen, Fotos, Beratschlagungen,… und einem herrlichen traditionellem Essen. Dankeschön!!!

 

Auf geht`s… ;-)

Und wieder geht`s los! Heute am 3. Mai starten wir zu einer neuen Tour in unsere Auffangstation nach Polen. Dort betreut unsere Helferin vor Ort – Martha – Hunde, die ein schweres Schicksal hinter sich haben, misshandelt worden, krank sind oder einfach ein Zuhause suchen. Sie päppelt sie auf, zeigt ihnen, wie man als “ganz normaler” Hund lebt, ohne Angst und dann suchen wir ein Zuhause für sie.

Natürlich fahren wir nicht mit leerer Hand, bzw. leerem Kofferraum hin. Dafür haben Doris, Sandra, Bernd und Nikolaus gesorgt. Vielen Dank! Nach der Tour berichten wir Euch davon, von alten & neuen Bekannten und was so los war.

Wir wünschen uns fröhliche Fellmäuse, volle Mäulchen, lange Spaziergänge …und wenn möglich ein bißchen Sonne! …Auf geht`s!

Nochmal DRINGEND: Wir suchen eine Pflegestelle in Bayern !

Liebe Begleiter, heute brauchen wir Eure Hilfe: Wir suchen dringend eine Pflegestelle, die einen Hund für eine Zeit lang aufnimmt.

Die Aufgabe wäre: Sich um den Hund oder die Hündin zu kümmern und ihr/ ihm zu vermitteln, wie es sich anfühlt, endlich ein Zuhause zu haben. Quasi, ganz normaler Hunde- Alltag, so wie wir ihn hier leben 😉

Die Kosten für Futter und ggf. Tierarzt werden natürlich von uns übernommen. Habt Ihr eine Idee, wer uns “aus der Patsche” helfen kann??? …dann bitte melden: 0172- 97 16 920 oder Mail

 

Sonja sendet liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause in Bayern ;-)

Hier sendet eine besonders süße Maus Grüße aus ihrem neuen Zuhause! Sie ist ein echter Glückspilz, denn ihre Geschichte hätte auch sehr schlecht für sie ausgehen können…aber von Anfang an:

Sonja hatte im östlichen Zipfel von Polen ein Zuhause bei einem alten Mann. Der starb leider und seine Kinder haben Sonja angekettet, draußen auf dem Grundstück und ihr manchmal etwas zu fressen gebracht. Sie hat viel geweint und so hat sie unsere Mitarbeiterin der Auffangstation gefunden. Dann kam sie erstmal in die Station, wo sie richtig aufgeblüht ist. Sonja ist eine menschenbezogene Hündin, die ihr Leben gerne teilen möchte. Körperlich und seelisch erholt durfte sie dann ihr Köfferchen packen und mitreisen.

Die ganze Fahrt und alle Neuerungen die kamen, hat sie prima gemeistert…Hauptsache nicht allein. Dann kam der große Tag und Du durftest in Dein neues Zuhause ziehen. Zu einer lieben Familie in ein Mehr- Generationenhaus, wo Du Dich um Alle kümmerst. Sonja heißt jetzt Ronja und hat mit ihrer fröhlichen, interessierten Art alle Familienmitglieder um die Pfote gewickelt. 😉 Jetzt hat sie ein Leben voller Streicheleinheiten, Spaziergängen, Leckerlies, Ausflügen, …

Meine liebe Sonja, wir freuen uns so für Dich, dass Du so eine liebe Familie gefunden hast! Du bist ein besonders liebenswerter Schatz und wir sind glücklich das “Sprungbrett” in Dein neues Leben sein zu dürfen. Genieße Dein Leben in vollen Zügen & lass` ab und zu mal was von Dir hören… Bussi! Lela & Achim

Rexi möchte nach Hause !!!

Der liebe Rexi durfte jetzt auf seine Pflegestelle nach Bayern ziehen und erholt sich sehr gut. Dennoch ist es nur eine Übergangszeit und er sucht ein schönes Zuhause für sich mit viel Liebe, gutem Futter und einem gemütlichen Körbchen.

Rexi ist sehr lieb, ein freundlicher Hund, der noch gar nichts Schönes im Leben hatte… Er genießt jede Mahlzeit, Streicheleinheiten und Spaziergänge; eben Alles, was er vorher nicht hatte…

Rexi ist soweit gesund, nimmt zu, sein Fell wird langsam schöner… allerdings wurde unser Verdacht von der Tierklinik bestätigt: Er hat eine Augenkrankheit, die ihm in 1-2 Jahren sein Augenlicht raubt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass er in SEIN Zuhause kommt, sich noch Alles anschaut und zu seiner Bezugsperson eine starke Bildung aufbaut.

Sind Sie Rexi`s Freund für`s Leben, Kuschler, Partner, Vertrauter ???

  • Da Rexi ehr unter die Kategorie “Sorgenpfote” fällt, gibt es natürlich eine reduzierte Schutzgebühr 😉

Schon Urlaub mit 4-Pfoter geplant ???

Da haben wir einen Tipp: Nicht so weit zu fahren und es liegt wunderschön: Das Alpenhotel am Spitzingsee.

Einige kennen die Region vielleicht, sie gehört zu den Münch`ner Hausbergen und ist zu jeder Zeit schön…im Winter zum Wintersport, sonst zum Radeln & Wandern… und das Schönste für uns Hunde- Besitzer: Es gibt ein herrliches Hotel dort, eben das Alpenhotel am Spitzingsee, wo man ( auch mit Hund) sehr willkommen ist.

Das beginnt schon an der Rezeption, Hunde- freundliche Zimmer in Eingangs- Nähe, die keinen Wunsch offen lassen. Und Hunde dürfen mit an die Bar und in ein Restaurant… Was will man also mehr…und diverse Wander- & Spazierwege sind schön für Herrli, Frauli & Fellnase.

Also, vielleicht sehen wir uns da mal?!? …es gibt nix bess`res als was guat`s!    😉

Rexi sucht so sehr ein echtes Zuhause

Der liebe Rexi sucht so sehr ein Zuhause… zugegeben, er ist mehr eine Sorgenpfote, aber wird Ihnen umso dankbarer sein. Der liebe Kerl hatte noch nie im Leben eine Chance… einsam, ungeliebt…er hatte zwar ein sog. Zuhause, aber die “Zuneigung” geschränkte sich auf ab und zu mal ein paar Essensreste hinwerfen. Keine Steicheleinheiten, keine Geborgenheit, eine schäbige Hütte und immer draußen…

Jetzt soll endlich die Wendung kommen: Er darf nach Bayern reisen. Dann hat er erstmal einen Termin in der Tierklinik zum Check. Somit wissen wir dann, was konkret bei ihm los ist. Mit diesem Wissen suchen wir dann ein gutes, liebevolles Zuhause für ihn. Menschen, die Verständnis haben und ihm geben möchten, was er all die Jahre so schmerzlich vermisst hat. … Sind Sie Rexis Retter? Dann bitte melden und ihn kennen lernen: 0172- 97 16 920

Ein dickes Dankeschön…

…an Sandra E. und Familie & einen unbekannten Spender!!!

Wir immer benötigen wir für unsere Sorgen- Fellnasen Futter & co, denn gefressen wir jeden Tag! Und das ist auch gut so. Auf unserer Auffang- Station, die mit nur ein/ zwei Hunden gestartet ist, leben jetzt schon 5 Hunde, die auf ein bißchen Glück im Leben warten… und wenn der 6. an die Tür klopft möchten wir auch nicht “nein” sagen. Deshalb ist Ihre Unterstützung so, so wichtig! Vielen, vielen Dank für Trockenfutter, Kauknochen & Frontline ! 😉

Eric & Ola grüßen aus dem neuen Zuhause an der Nordsee

Hier bekommen wir ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden:

Eric ( jetzt Diggi) und Ola ( jetzt Lissy) senden zusammen mit ihrem Frauli und dem kleinen Buffy Grüße! Auf dem Foto spielen sie alle zusammen: Lissy auf dem Schoß, Diggi mit dem Hinterkopf zu uns und Buffy mit dem schwarzen Mäntelchen.

Lissy war einer unserer ersten Vermittlungen,- vor ca. drei Jahren – sie war sehr schüchtern und hat einige Zeit gebraucht, bis sie sich eingewöhnt hat. Aber ihr liebes Frauchen hat sie großartig unterstützt und gefördert und so lebt sie ein glückliches Hundeleben in ihren kleinen Rudel.    Und Diggi kam im Herbst dazu ins Rudel. Für ihn ein riesiger Glücksfall, schließlich ist er alt, blind und hat Probleme mit einem einen Hinterlauf. ( Beides leider nicht behandelbar.) …Dennoch durft er sein Köfferchen packen und in den Norden an die Küste reisen.

Einfach eine großartige Adoptantin, die es allen Dreien ermöglicht einen schönen Lebensabend zu haben. Danke Dir!!!

Wir trauen uns nochmal zu fragen …

Wovon träumst Du ? – Ich träume von einem neuen Zuhause!

Und bis es so weit ist, darf ich bei Martha in der kleinen Auffang- Station der Pfotenhoffnung sein. Hier lerne ich schon mal, wie es sich anfühlt immer einen lieben Menschen zu haben, immer Futter zu bekommen und im Haus zu leben… einfach herrlich!!! Ich wusste gar nicht, dass das Leben so schön sein kann 😉

Deshalb fragen wir nochmal: Wir suchen zwei Spender, die uns mit monatlich 20 Euro unterstützen. Diese zusammen vierzig Euro sind die Aufwands- Entschädigung für Martha. Schließlich kümmert sie sich, geht raus, macht Futter, streichelt,… und geht ggf. zum Arzt, duscht die Hunde, eben “was” so anfällt.

Und noch ein kleiner Anreiz: Wir sind als gemeinnützig anerkannt, d.h. das Finanzamt akzeptiert unsere Spendenquittungen 😉

 

Wieder zurück! …die März- Tour

Am Montag abends waren wir wieder daheim. Alles ist gut gelaufen und wir konnten wieder viel schaffen: Voll gepackt mit Futter hin und zurück mit zwei vermittelten Glückspilzen, die in ihr neues Leben starten können 😉

…aber der Reihe nach: Bis Lodz waren die Strassen ein Traum, danach wurde es schwieriger zu fahren, aber wir sind gut im Tierheim gelandet. Dann gab es viel zu sehen, zu besprechen…und natürlich die Haupt- Akteure, die Hunde kennenzulernen und alte Hunde- Freundschaften zu pflegen. Trotz der lausig kalten Temperaturen haben wir durch unzählige Spaziergänge nicht gefroren. …und ein Grund dafür war natürlich auch die liebevolle Betreuung von Nadia. Danke Dir! …und dabei möchten wir nicht vergessen: Auch ein liebes DANKESCHÖN an Wiktoria und Mikolaj ( Danke für Deinen Auto- Support 😉

Nachdem die Zeit wieder viel zu schnell vergeht, düsen wir noch zu Martha, unserer Pflegestelle. Großes Hallo, Futter & Kausachen abgeben …die Hunde blühen bei ihr wirklich auf… Das ist wunderschön anzusehen.

Bevor es wieder zurück geht, gönnen wir uns ein gemütliches Zimmer- Picknick im Hotelzimmer; mit passendem Bier zu unserer Tour ( siehe kleines Foto: Lupus- Bier- original polnisch!) Prost!

DRINGEND! Wir suchen eine Pflegestelle in Bayern

Liebe Begleiter, heute brauchen wir Eure Hilfe: Wir suchen dringend eine Pflegestelle, die einen Hund für eine Zeit lang aufnimmt.

Die Aufgabe wäre: Sich um den Hund oder die Hündin zu kümmern und zu vermitteln, wie es sich anfühlt, endlich ein Zuhause zu haben. Quasi, ganz normaler Hunde- Alltag, so wie wir ihn hier leben 😉

Die Kosten für Futter und ggf. Tierarzt werden natürlich von uns übernommen. Habt Ihr eine Idee, wer uns “aus der Patsche” helfen kann??? …dann bitte melden: 0172- 97 16 920 oder Mail

P.S.: Wir starten zur nächsten Tour am 1. März und freuen uns, unsere “neuen” Schützlinge wieder zu sehen. Danach gibt`s neue Infos…

Siggi, jetzt Leo sendet Grüße aus seinem Zuhause

Heute sendet der liebe Siggi Grüße aus seinem Zuhause! Aber von vorn zu seiner Geschichte:

Siggi fiel uns schon bald nach seiner Ankunft im Hundeheim auf…sein getigertes Fell und sein trauriger Blick machen ihn zu etwas Besonderem. Bei den Spaziergängen wäre er am liebsten in uns rein- gekrochen…so sehr sehnte er sich nach Anlehnung…

Dann durfte er mitreisen und zog in sein neues Zuhause nach Passau. Dort lebt er bei einem sehr lieben Paar, die sich in ihn verliebt haben und sagten: DEN, oder Keinen 😉 Nach einem bißchen zusammen- raufen haben wir das Gefühl, die 3 haben sich gesucht und gefunden.

Leo ( übrigens ein super Name, finde ich ) genießt die langen Spaziergänge mit Herrli, die Streicheleinheiten mit Frauli, seinen Platz auf der Küchenbank, von der man als Hund suuuper den Überblick hat. Und im Frühling fährt Leo mit seinen Leuten in den Urlaub…nämlich im neuen Wohnmobil, denn er möchte sich `was von der Welt anschauen 😉

Mein lieber Leo, ich freue mich so sehr, dass Du so ein liebevolles Zuhause bekommen hast. Du bist so ein lieber Riese, der vorher noch nicht viel Schönes hatte…deshalb: genieß`Alles, was dein neues Leben Dir bietet und habt eine gute Zeit miteinander! Ganz liebe Grüße…L&A

Druckfrisch: Der Jahresbericht 2017

Ganz druckfrisch!   Unser Jahresbericht 2017 ist fertig!!!

Wiedermal ist es viel mehr geworden, als ursprünglich geplant war 😉 Es ist schon ein richtiges Heft. Drin stehen alle großen und kleinen Geschichten, die in 2017 bei der Pfotenhoffnung passiert sind; plus alle vermittelten Hunde. …also echt lesenswert!

Und wie komme ich daran??? – Dieser Jahresbericht kommt automatisch an alle Förder- Mitglieder per Post nach Hause. Und wer noch nicht Förder- Mitglied ist, zahlt einfach ( mindestens) 30 Euro Jahresbeitrag und schon bist Du mit dabei. Pfote drauf!

…also mit 30 Euro Gutes für Hunde in Not tun und am Anfang des neuen Jahres einen spannenden Bericht bekommen 😉

P.S.: Falls ich einen lieben Unterstützer vergessen habe, ist das keine böse Absicht. Dann bitte einfach kurz melden und mich “anstubsen”.

Frage nach Hilfe für unsere Auffang- Station

Inzwischen haben wir in Polen eine Auffang- Station bei der lieben Martha.

Diese Station ist super um Hunde auf ihren Transport vorzubereiten und ( noch wichtiger) für arme Seelen, die nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Hier können sie in Ruhe ankommen, merken, wie es sich anfühlt in einem Haus zu leben, gute Erfahrungen machen …und ganz langsam wieder zurück ins Hunde-Leben kommen…

“Geleitet” ist vielleicht etwas zu viel, aber kümmern tut sich hier die liebe Marta ( in ihrem Privat- Haus.) Vielen Dank für Deine Mühe & Geduld !

Um Martha dauerhaft zu unterstützen und immer die Möglichkeit zu haben -schnell- eine Unterbringung zu haben, wenn “Not am Hund;-) ” ist, benötigen wir 40 Euro/ Monat. Deshalb unsere Frage an Euch: Gibt es zwei liebe Unterstützer, die diese Schutz- Station monatlich mit 20 Euro unterstützen???

( Futter mitzubringen schaffen wir aus Sachspenden; sind aber auch immer seeehr willkommen!) Bitte lasst uns DAS zusammen auf die Beine stellen ?!

Wie sind die Tage vor Ort?

In Euren Blogs schreibt Ihr öfter von den Tagen vor Ort. Was macht Ihr da so?

Diese Frage haben wir schon öfter gestellt bekommen. Die Antwort ist: Wir verbringen zeit mit den Hunden! – Um ihnen ein bißchen den tristen Tierheim- Alltag zu versüßen… und natürlich auch um sie besser kennen zu lernen und/ oder Wesensveränderungen zu merken.

Spaziergang, Bürsten, Würst`l- Zeit, einfach Zeit haben, zuhören,… ach, es sind einfach so wunderbare Wesen und eine Schande, dass sie im Hundeheim hocken müssen. …und wenn man pro Hundepaar nur eine halbe Stunde und einen Kilometer rechnet, ist ein Tag schnell rum 😉

Und so gehen die Tage schnell hin und man fährt nach Hause mit dem Gefühl, ein bißchen `was geschafft zu haben. – Wer hat Lust mitzukommen? Auch in diesem Tierheim können wir Unterstützung gebrauchen. Und versprochen: Du erntest einen sehr dankbaren Blick! Versprochen!

Norka sendet Grüße aus ihrem Zuhause

Heute sendet die liebe Norka ganz liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause. Norka war immer unser Strubbel- Mädchen 😉 im Hundeheim. Eine ganz liebe Hündin, die jedoch ein Fell hat, was so gar nicht dafür geeignet ist, draußen zu leben. Mit ihrem grau- braunen Fell ging sie immer ein bißchen unter…

Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, wo ihr Familie sie auf unserer Seite entdeckte und sagte: Die oder Keine!

Norka hatte ihr Köfferchen schnell gepackt, schließlich ging`s endlich nach Hause! Beim Verlassen des Tierheimes hat sie laut in alle Richtungen gebellt, als wollte sie sagen: Schaut mal, ich gehe jetzt heim ( Norka, wir haben Dich sehr gerne in Dein neues Leben gebracht!!!)

Zuhause angekommen hast Du Alles toll gefunden: Dein Frauli, Deine Familie, Deinen Hunde- Kumpel, das rote Sofa, das neue Futter,… und Deine Leute haben gesagt, Du schaust nicht nach Norka aus ( zugegeben, kein besonders schöner Name) …sondern heißt jetzt Polly.

Und was für ein Glück, dass Du gerade zu diesem Zeitpunkt umziehen konntest: Frauli hat Dich zum Tierarzt mitgenommen und es wurde festgestellt, dass Du einen kleinen Tumor in der Gesäugeleiste hast. Also ab zur kleinen Op… und Alles gut gegangen! Was für ein Glück für Dich, kleine Polly,… im Hundeheim wäre es niemandem aufgefallen; evtl. wenn`s zu spät wäre…

Meine Süße, wir sind froh, Dein Sprungbrett in Dein neues Leben zu sein! Du warst eine prima Mit- Reisende und überhaupt ein ganz tolles Mädel! Wir wünschen Dir und Deiner Familie gaaaanz viele glückliche Stunden und genieße jetzt alles, was Du vorher nicht hattest. …Meine liebe Polly, fühle Dich umarmt! Lela & Achim

Zu den Fotos: Links noch im Tierheim/ Rechts auf dem Lieblings- Sofa nach dem Futtern & Du hast eine Leidenschaft für Kartons 😉

Großzügige Münch`ner : Riesiges Dankeschön!

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Beiträge, die ich Anfang Dezember geschrieben habe ?!

Es ist ja schon schöne Tradition geworden, dass wir bei Peter in einem Ladenlokal in der Brienner Strasse in München eine Spenden- Aktion machen zu Gunsten der Pfotenhoffnung e.V.. So auch wieder in diesem Jahr. Heuer haben wir uns für Sternkerzen in bordeaux und zart-grau entschieden. Eine Kerze “kostet” 10 Euro. Dabei ist automatisch eine Spende für die Pfotenhoffnung.

Und was soll ich sagen? – Wir sind ausverkauft!!! Vielen Dank an alle so großzügigen Münchner!!! Ein schöner drei- stelliger Betrag ist zusammen gekommen und ist auch quasi schon verplant: Für Futter und Pflegestellen. Vielen, vielen Dank im Namen aller Hunde! …und ein herzliches DANKESCHÖN an Peter und Jenny, die uns immer so super unterstützen!    …Ende gut- Alles gut 😉

Unser erste Tour 2018

Wir sind wieder zurück, von unserer ersten Tour im neuen Jahr. Wiedermal waren es schöne, anstrengende und aufregende Stunden, die wir mit den Hunden verbringen durften. Unsere Tour war dieses Mal etwas kürzer ( “nur” 1235 km), weil wir mit einem neuen Tierschutz- Zentrum und einer Auffangstation in Kontakt stehen. …bis “die Tinte auf den Verträgen trocken ist”, möchten wir noch nicht weiter darüber sprechen, ich denke, Ihr versteht das 😉

Die Arbeit vor Ort ist jedoch identisch: Spaziergänge, da die Hunde ausserhalb des Tierheimes immer ganz anders und viel entspannter sind, streicheln, kuscheln, zuhören, Leckerlies und Würst`l verteilen…einfach herrlich! Und so dankbare Augen, ganz ehrlich, DAS ist immer das Schönste an diesen Wochenenden!

Vielen Dank für die Hilfe vor Ort!!! …an Wiktoria, Iga, Nadia & Mikolaj… wir werden unser Versprechen einlösen!

Eddy grüßt aus seinem neuen Zuhause

Hier grüßt der liebe Eddy aus seinem neuen Zuhause! Eddy ist unser lieber Kuschelbär im Hundeheim gewesen. Er war immer ein ganz verschmust, aktiv und hat ein tolles Kuschelfell. Beim Spaziergang mit Würst`l- Stop saß er immer vor uns, hat seine dicke Tatze aufs Knie geschoben und schien zu fragen: Kann ich noch Eines? – Wer konnte solch einem Chameur schon widerstehen?

Eddy hat ein wunderschönes Zuhause bekommen bei einem lieben Paar, dass sich schon in den ersten Minuten mit Eddy hemmungslos in ihn verliebt hat. Das erste “nach- Hause- kommen” war dann für den Bär jedoch ernüchternd: Alles toll, aber diese Treppe ( offen und aus Stein…wie fürchterlich!) Aber Dein Herrli hatte sofort eine Lösung und hat den Samstag dann mit dem Abkleben der Treppe verbracht 😉 …zwei Tage danach, hast Du Frauli und Herrli beim hochgehen überholt 😉

Auf dem Foto seht Ihr Eddy in seinem neuen Bett… & beim Weihnachts- Festmahl… war`s lecker?

Lieber Eddy, Du großer Bär, wir haben es genossen, Dich in Dein neues Zuhause begleiten zu dürfen! Du bist ein großartiger Hund und wir wünschen Dir und Deinen Leuten wunderschöne, spannende, kuschelige und geborgene Jahre, in denen Ihr viel Freude habt. Wir freuen uns so für Dich! Ganz liebe Grüße! Lela & Achim

Kein Blut ?!?

Sagt mal, warum gibt es bei Eurem Tierschutz- Verein keine blutigen Bilder? …so oder ähnlich wurden wir es schon öfter gefragt. Unsere Antwort: Weil wir es blöd finden auf die Tränendrüse zu drücken und gerne Spenden für Hunde in Not aus freien Stücken bekommen wollen, und nicht, weil den Spender schaurige Bilder verfolgen.

Natürlich gibt es bei uns auch genug grausige, fürchterliche Geschichten und Fotos. Da möchten wir uns jedoch von anderen Organisationen abheben und veröffendlichen sie nicht. Ich hoffe, Ihr könnt es nachvollziehen?!

Und noch eine Anmerkung in eigener Sache: Ich finde, auch wenn es “nur” ein Hund ist, hat auch er Rechte…und ich möchte auch nicht im Krankenhaus mit offnen Wunden fotografiert werden. …wer mehr Blut möchte, dem empfehlen wir einen schönenen Horror- Film 😉