Luna grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Hier sendet Luna liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause an der Nordsee!

Zu ihrer Geschichte: Luna wurde verlassen auf einem verwilderten Grundstück gefunden und kam in unsere –  damals noch provisorische –  Auffangstation. Mit Heißhunger hat sie sich auf ihre erste Futterportion geschmissen… Schnell kam heraus, dass sie eine sehr freundliche, menschenbezogene Hündin ist. Sie taute sehr schnell auf, schloss Freundschaft mit den anderen Bewohnern und beim Tierarzt kam heraus, dass sie gesund ist. Einzig die Sterilisation fehlte. Das wurde erledigt und somit konnte das Köfferchen gepackt werden und endlich der Weg in ein richtiges Zuhause angetreten werden.

Luna war eine prima Mitfahrerin! Erst ging es von Bialowieza aus nach Hamburg, da erfolgte die Übergabe an liebe Vereinsmitglieder: Claudi und Gregor, die sich bereit erklärten, Luna über Nacht bei sich zu haben und sie am nächsten Tag zu ihrem Frauli zu bringen. Viiielen Dank an Euch Beide im Namen von Luna!

Jetzt lebt Luna zusammen mit ihrem Frauli und zwei lieben Hündinnen, sie liebt Kraul- Einheiten, lange Strandspaziergänge und würde am Liebsten in den Dünen den einen oder anderen Hasen jagen 😉    Luna, Du süße Maus, wir wünschen Dir ein wunderschönes, sorgenfreies Leben und drücken Dich herzlich! Lela & Achim

Auf dem Foto seht Ihr sie links bei ihrer ersten Mahlzeit in der Station… und rechts beim Spaziergang am Meer 🙂

 

Bella, jetzt Emma grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Hier grüßt die liebe Bella aus ihrem neuen Zuhause in Bayern! …und sie heißt jetzt Emma 🙂 Emma, weil ihre Adoptanten sagen, dass sie etwas so mütterliches, sorgendes an sich hat. Emma durfte Anfang Juli mit reisen und ist in ihrem neues Zuhause mit Frauli, Herrli und dem Kater Ernesto gut gelandet.

Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen und ist sehr damit beschäftigt auf Herrli und Frauli aufzupassen. Die sind aber schon groß und schaffen das selbst 😉 …d.h. Emma arbeitet gerade daran, ihr neues Zuhause nicht zu doll zu verteidigen. Allerdings kann man sie verstehen: Endlich ein liebevolles Heim mit leckerem Futter und streichelnden Händen! Und die kleine Maus ratzt wie ein Bär, erzählt ihr Frauli… hier auf dem Foto schläft sie unter Herrchens Schreibtisch, als er arbeitet.

Meine Süße, wir freuen uns so für Dich dass Du in so ein schönes Zuhause kommen durftest. Fühl Dich gestreichelt und genieße Dein Leben mit Deiner Familie… Lela & Achim

Benni grüßt aus seinem neuen Zuhause

Bei der letzten Tour hat Benni das ganz große Los gezogen und durfte mit- reisen. Nach einiger Zeit- noch bei uns in Weidenbach- ist er jetzt schon seit einigen Wochen in seinem neuen Zuhause in Waldkraiburg.

Er hat ein super- schönes Zuhause gefunden bei einem lieben Paar, dass genug Liebe und Zeit für den Süßen hat. Er genießt das Zusammenleben, einfach mit dabei in der Familie, so sehr! Und Familie hat er jetzt viel! 🙂 Kinder und Enkelkinder kommen regelmäßig vorbei und bringen “die Bude in Schwung”.

Der große, sanfte Rüde spielt am liebsten in seinem Garten mit Kuscheltieren und genießt die Spaziergänge mit Herrli und Frauli. Abends ist dann Feierabend: Dann darf er auf “seinem” Sessel sitzen mit einem Kissen im Rücken, auf dem steht: reserved for dogs 😉

Lieber Benni, wir freuen uns so für Dich, dass Dein Leben jetzt mit zwei Jahren nochmal neu und gut beginnt. Genieße das Leben mit Deiner Familie in vollen Zügen und lass`ab und zu mal von Dir hören…

Lisa grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Hier sendet Lisa herzliche Grüße aus ihrem neuen Zuhause: Die Süße hatte “einen Sack voll Sorgen” als sie in die Auffangstation kam. Dann nach Op und ein bißchen aufpäppeln ist sie wieder auf den Beinen… und wie!

Lisa hat sich erholt und konnte die große Reise ihres Lebens antreten. Jetzt, ihn ihrem neuen Zuhause werden alle Bewohner ( 2- und 4- Beiner) mit vielen Küssen von ihr bedacht ;-), sie ist so freundlich und hat Freude am Lernen. Einzig ihre Männerangst steht ihr manchmal im Weg… ( das haben leider viele Hunde aus dem Tierschutz). Aber auch das Problem meistert sie gut, nimmt ihr Herz in beide Pfoten, überwindet sich und stellt jeden Tag fest, dass Männer gar nicht doof sind.

Lisas Hobbys sind kuscheln, laufen ( und ihre Herde einkreisen- da kommt der Australien Shepard durch) und futtern… Liebe Lisa, behalte Dir Dein sonniges Gemüt! Ganz liebe Grüße von uns und einen dicken Streichler an Dich! Bussi!!!

Maja grüßt aus dem neuen Zuhause

Wir sind besonders froh, diesen Bericht aus dem neuen Zuhause für die kleine Maja schreiben zu können! Maja kam zusammen mit ihrer Schwester Trixie in unsere Auffangstation. Schnell war klar, dass die Beiden noch nicht viel Schönes erlebt haben. Schüchtern, ängstlich drückten sich die beiden Süßen aneinander… es dauerte lang, bis Martha berichtetet, dass sie langsam auftauen und sich bewegen, selbst “wenn” ein Mensch in der Nähe ist…

Dann kam der perfekte Anruf und deine neue Familie hat sich in dich verliebt. Das durch- checken und impfen beim Arzt war eine Qual für dich…so ängstlich warst du. Dann kam der Tag der Abreise. Trotz Eis und Schnee konnte die Tour wie geplant statt finden und deine Familie erwartete dich sehnsüchtig. Noch mehr als deine Leute, war dein neuer “Bruder” Ares begeistert, als er dich sah. Er schien zu sagen: Sag, Frauli, ist die echt für mich??? Ares verliebte sich sofort in dich und du hattest 10 Minuten nach der Begrüßung ein nasses Gesicht von den vielen Hunde- Küssen 😉

Ganz langsam hast Du das Haus, Deine Familie, die beiden Katzen erforscht und immer mehr Spaß an Spaziergängen gefunden. Hierbei haben Dich Herrli & Frauli toll unterstützt, Dir Ruhe und Kraft gegeben und hatten stets die richtige Geduld.

Liebe Maja, ich wünsche Dir ein tolles Leben mit Deinen Lieben & Ares, Deinem großartigen Freund. Genieße Dein liebevolles Zuhause in vollen Zügen!!! Deine Lela & Achim

PS.: Majas Schwester Trixie sucht immer noch ein Zuhause. Wer der Süßen ein Zuhause geben mag, bitte melden!

Fero, jetzt Fritzi grüßt aus seinem neuen Zuhause

Hier grüßt der liebe Fero aus seinem neuen Zuhause… er hat sich wohl selbst nicht träumen lassen, dass sein Leben nochmal so schön werden würde 😉 Als Fero gefunden wurde, war er ein Häufchen Elend, d.h. ein Knäul Elend ( oberes linkes Foto) : völlig vernachlässigt, verfilzt und ängstlich war der kleine Kerl. Dann kam er erstmal in die Auffangstation. Schnell wurde Martha klar, dass mit Bürste & co nicht viel zu retten war.

Also musste er zum Tierarzt, um sein Fell zu verlieren, Das ging nur in Narkose, weil es zu verklebt/ verfilzt war und er schreckliche Angst hatte. Dann kam ein richtig schöner Fero zum Vorschein ( unteres linkes Foto). …und so sahen ihn auch Herrli und Frauli auf unserer Webseite… und verliebten sich spontan in den kleinen Kerl, der erst jetzt sein Leben neu begonnen hat. Erst jetzt weiß er, wie es sich anfühlt geliebt zu werden, ein Zuhause zu haben, in das man immer kommen kann, gutes Futter zu bekommen und gaaanz viel Streicheleinheiten!

Lieber Fero, wir freuen uns so für Dich, dass Du so ein großartiges Zuhause gefunden hast und wünschen Dir mit Deinen Leuten und Deinen drei Hunde- Kumpels ein tolles, fröhliches, gesundes Leben! Fühl Dich herzlich umarmt, kleiner Kerl!

Milky grüßt aus seinem Zuhause

Mein lieber Milky, wir freuen uns so sehr, dass Du jetzt ein schönes Zuhause hast und geliebt wirst! Aber zu Deiner Geschichte: Du hattest ein freudloses Dasein auf einem Hof, wo Du vor Dich hin- vegetiert hast. Angekettet, eine Hütte ohne Stroh oder Decke… als unsere Martha Dich gefunden hat, hattest Du keinen Glanz mehr in den Augen!

Dann sollte aber ein neues Leben für Dich beginnen: Weg von dem Hof in unsere provisorische Auffangstation. Dort bemerkten wir, wie lieb Du bist: Du warst freundlich zu allen Menschen & Tieren…einfach ein prima Kerl!

Dann kam der Tag deines Transportes: Ohjee, Du hattest so einen schlimmen Durchfall, hast aber alles toll gemeistert und immer Bescheid gesagt 😉 …dann warst Du schon kurz vor Deinem Zuhause, als die Nachricht kam, dass Du krank wärst. Zum Glück war das aber falscher Alarm und so waren wir alle sehr froh, als Du endlich zu Deinen Leuten konntest- für immer!

Jetzt lebst Du mit Frauli, Herrli und einem Katzen- Mädel als Micky in Deinem Zuhause… und das Beste: Du bist unser Nachbar und wir sehen uns regelmäßig! – Auf den Bildern sieht man Deine Entwicklung: Links, angekettet vor Deiner Hütte- Mitte: beim Transport- Rechts: In Deinem Garten! …Wir freuen uns so für Dich und wünschen Dir und Deinen Lieben alles Gute, beste Gesundheit und uns Allen: Gemeinsame Abende im Garten mit Hunden 😉 …Lela & Achim

Herzlichen Glückwunsch zum 3. (Neu-) Geburtstag

Meine liebe Ria,

heute – am 13. Dezember- vor drei Jahren haben wir Dich aus dem Tierheim in Ostpolen zu Deiner Familie gebracht. So glücklich waren wir, dass endlich eine Anfrage für Dich kam, denn Du hast im Hundeheim besonders gelitten: Mit Deinem, zwar wunderschönen, aber so unglaublich feinen Fell bist Du nie richtig trocken geworden, hast immer gefroren … und die Winter sind in Ostpolen sehr hart.

Geschirr anprobieren, Frontline geben, ab in die Transport- Box…alles hast Du ganz souverän gemeistert; man hatte das Gefühl, Du weißt, was passiert. Schließlich war jetzt der tägliche Kampf vorbei! Auf Dich wartete ein Leben voller Geborgenheit, Liebe, einem warmen Zuhause & leckerem Futter. Deine Familie in München hat Dich aufgeregt und fröhlich begrüßt… und in kürzester Zeit fühlte es sich an, als seid Ihr schon immer zusammen gewesen… ein paar Monate später kam dann auch noch eine Hunde- Freundin dazu, der Du eine Freundin & Mutter bei der Eingewöhnung in ihr neues Leben warst.

Liebe Ria, wir sind so froh, Dich glücklich in Deinem Zuhause zu wissen! Genieße Dein Leben, denn Du hast das ganz große Los gezogen!!! Wenn ich als Hund wieder auf die Welt komme, möchte ich zu Deinem Herrli & Frauli kommen 😉 Danke, dass wir Dich immer mal wieder kuscheln dürfen. Fühl`Dich herzlich umarmt & gib`Deinen Leuten ein dickes Bussi… Lela & Achim

Pippa grüßt aus ihrem neuen Zuhause in den Bergen

Heute möchte die kleine Pippa ganz viele Grüße aus ihrem neuen Zuhause senden !

Die kleine Maus ist einfach ein richtiger Sonnenschein. Schon beim Transport war sie super- lieb. ( Es braucht schon Mut in ein fremdes Auto zu steigen, wenn man mit der menschlichen Spezies nicht immer die besten Erfahrungen gemacht hat.) Dann kam die Ankunft in Weidenbach ( kleines Foto): Sie war immer vergnügt und positiv, was da kommen mag, schließlich konnte es zu ihrem vorigen Leben nur besser werden … und es kam Viel:

Zwei Tage später sind wir in ihr neues Zuhause nach Ruhpolding in den bayrischen Bergen gefahren. Frauchen und Herrchen waren gleich hell auf begeistert und Pippa erst 😉

Während wir uns Kuchen & Kaffee haben schmecken lassen, hat sie den ganzen Garten inspiziert und danach zum Kuschel- Angriff auf Herrli und Frauli angesetzt. Pippa hat sich super eingelebt, genießt die Spaziergänge mit Herrli und die Ausritte und die Kuschelzeiten auf ( ihrem !;-) Sessel mit Frauli. – Ihre Leute sagen, dass sie sich hätten nie vorstellen können, dass sie sich so schnell einlebt. Es fühlt sich an, als wäre sie schon immer hier.

Liebe Pippa, wir freuen uns so für Dich, dass wir Dich in ein Zuhause bringen konnten, wo Du sehr geliebt bist. Der tägliche Kampf, auf einem schrecklichen Hof der ungeliebte Hund zu sein, ist vorbei. Genieße Alles, was jetzt kommt: Deine Familie, das sichere Zuhause, die Geborgenheit, das gute Futter, die Berge …und natürlich deinen Sessel 😉 Dickes Bussi ! …Lela

Charlie grüßt aus seinem Zuhause

Kleiner Charlie ganz groß ! 😉

Hier sendet Charlie Grüße aus seinem wunderschönen Zuhause bei einer sehr lieben Dame in Bayern! …und Charlie hat Einiges erlebt, bevor er jetzt endlich in seinem eigenen Zuhause ankommen durfte:

Seine Geschichte beginnt mit dem Wurf aus einem Auto im Wald von Bialowieza ( Ostpolen). Hier irrte er dann wochenlang durch den Wald ( tiefster Winter!!!). Er hatte eigentlich mit den Menschen abgeschlossen… Kein Wunder! Aber unsere Helferin vor Ort wollte ihn nicht aufgeben, sah ihn immer wieder…es dauerte Wochen, bis er zu ihr kam, in ihrer Nähe fraß, sich endlich ein Halsband anlegen lies. Dann ging es in unsere Auffangstation. Hier musste erstmal Basis- Arbeit geleistet werden: ankommen, Ruhe reinbringen, ordentlich fressen, Tierarzt- Besuch,…

Dann kam der große Tag der langen Reise in sein neues Leben: Allerdings hatte er eine Entzündung zwischen den Zehenballen an der hinteren Pfote. Egal, alles war für die Reise vorbereitet- also los! Hier angekommen ging es dann bald zum Tierarzt und es stand fest: Charlie braucht eine kleine Op. ( siehe Blogs) Die Op`s hat er fabelhaft gemeistert und war ein sehr lieber Patient.

Dann kam der Tag, wo es in Dein neues Zuhause gehen sollte: Dein Frauli und Du ihr habt Euch Hals über Kopf in einander verliebt. Jetzt lebst Du mit Deinem Frauli zusammen in Eurem gemütlichen Haus mit Garten. Du genießt eure gemeinsamen Spaziergänge, das Futter und die Kuschel- Einheiten 😉 …und am Wochenende ist Action: Da kommen der Sohn und die Schwiegertochter mit ihren beiden ( auch Tierschutz-) Hunden und ihr fetzt durch den Garten.

Mein lieber Charlie: Du hast so viel erlebt…bei den letzten Episoden durften wir dabei sein… Vielen Dank für Dein Vertrauen! Hab eine großartige Zeit zusammen mit Deiner Familie ! Die Anstrengungen haben sich gelohnt!!! Stapfe durch Dein Leben und GENIESSE!

Blacki grüßt aus seinem neuen Zuhause

Hier sendet der liebe Blacki Grüße aus seinem neuen Zuhause in Niederbayern. Blacki hat wirklich das große Los gezogen und durfte zu einem lieben Paar und einer Hündin ( auf dem Foto mit dem beige-farbenen Fell) ziehen.

Seine Hunde- Freundin Frida hat ihn gleich “unter ihre Fittiche” genommen und ihm Haus und Garten gezeigt. Sein Frauli sagt, sie kümmert sich richtig um Blacki. Jetzt verleben Zwei- und Vierbeiner den Tag mit Spaziergängen, faul im Garten liegen, kuscheln… außer wenn es in der Küche etwas passiert: Dann kommt Blacki zu Frauli und hofft, dass etwas runter fällt. ( da kann man ihn auch gut verstehen, denn es gibt sogar selbst- gebackene Leckerlies, gebratene Hühnerleber,…)

Mein lieber Blacki mit den wunderschönen Augen, ich freue mich so, dass Du endlich erleben darfst, wie es sich anfühlt, ein richtiges Zuhause zu haben, wo man lieb gehabt wird und deine Seele zur Ruhe kommen kann. Genieß`Dein Leben und fühl Dich herzlich umarmt! Bussi!!! Lela

Rexi grüßt aus seinem neuen Zuhause

Lieber Rexi, wir sind ganz besonders glücklich, dass wir diesen Gruß an Dich schreiben können! Wir kannten Dich schon lange aus unserem Tierschutzprojekt in Polen. Du warst ein lieber, großer Kerl, der noch nie Glück im Leben hatte… Dein Dasein hast Du bei nicht netten Menschen gefristet: draußen, wenig Futter, keine Liebe…warum?

Was für ein toller Kerl Du bist, hast Du uns erst hier gezeigt 😉 … Du kanntest kein liebevolles Miteinander, keine Freude,… und obendrein hast Du noch ein anderes Problem mitgebracht: Du siehst nur noch wenig. ( Nach dem Besuch beim Spezialisten hier in Deutschland war klar: Jetzt siehst Du noch wenig- in 1-2 Jahren ist Deine Welt dunkel.)

Umso wichtiger, JETZT ein gutes Zuhause für Dich zu finden. Dann kannst Du Dir Alles anschauen und wenn Du blind bist, kennst Du die Umgebung und hast eine so starkes Band zu deinen Leuten, dass Ihr Euch “blind” vertraut.  …und dann kam die perfekte Familie für Dich: Eine junge, liebe Familie, die ein Pferde- Gestüt haben, haben sich sofort in Dich verliebt. Jetzt lebst Du mit Frauli, Herrli, deinen zwei kleinen Freundinnen, zwei Hunde- Mädels und einigen Katzen zusammen auf dem Hof und bist unglaublich aufgeblüht!

Deine Hobby`s sind: kuscheln, Frauli beim Pferde- Training zuschauen und auf dem Sofa liegen 😉

Mein großer Bär, wir sind so froh, dich in ein neues Leben begleiten zu dürfen! Danke für Dein Vertrauen & DANKE an Deine Familie, die Dein Wesen sofort erkannte… Genieße alles, was jetzt kommt! Wir haben Dich lieb !!! Lela & Achim

Sonja sendet liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause in Bayern ;-)

Hier sendet eine besonders süße Maus Grüße aus ihrem neuen Zuhause! Sie ist ein echter Glückspilz, denn ihre Geschichte hätte auch sehr schlecht für sie ausgehen können…aber von Anfang an:

Sonja hatte im östlichen Zipfel von Polen ein Zuhause bei einem alten Mann. Der starb leider und seine Kinder haben Sonja angekettet, draußen auf dem Grundstück und ihr manchmal etwas zu fressen gebracht. Sie hat viel geweint und so hat sie unsere Mitarbeiterin der Auffangstation gefunden. Dann kam sie erstmal in die Station, wo sie richtig aufgeblüht ist. Sonja ist eine menschenbezogene Hündin, die ihr Leben gerne teilen möchte. Körperlich und seelisch erholt durfte sie dann ihr Köfferchen packen und mitreisen.

Die ganze Fahrt und alle Neuerungen die kamen, hat sie prima gemeistert…Hauptsache nicht allein. Dann kam der große Tag und Du durftest in Dein neues Zuhause ziehen. Zu einer lieben Familie in ein Mehr- Generationenhaus, wo Du Dich um Alle kümmerst. Sonja heißt jetzt Ronja und hat mit ihrer fröhlichen, interessierten Art alle Familienmitglieder um die Pfote gewickelt. 😉 Jetzt hat sie ein Leben voller Streicheleinheiten, Spaziergängen, Leckerlies, Ausflügen, …

Meine liebe Sonja, wir freuen uns so für Dich, dass Du so eine liebe Familie gefunden hast! Du bist ein besonders liebenswerter Schatz und wir sind glücklich das “Sprungbrett” in Dein neues Leben sein zu dürfen. Genieße Dein Leben in vollen Zügen & lass` ab und zu mal was von Dir hören… Bussi! Lela & Achim

Eric & Ola grüßen aus dem neuen Zuhause an der Nordsee

Hier bekommen wir ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden:

Eric ( jetzt Diggi) und Ola ( jetzt Lissy) senden zusammen mit ihrem Frauli und dem kleinen Buffy Grüße! Auf dem Foto spielen sie alle zusammen: Lissy auf dem Schoß, Diggi mit dem Hinterkopf zu uns und Buffy mit dem schwarzen Mäntelchen.

Lissy war einer unserer ersten Vermittlungen,- vor ca. drei Jahren – sie war sehr schüchtern und hat einige Zeit gebraucht, bis sie sich eingewöhnt hat. Aber ihr liebes Frauchen hat sie großartig unterstützt und gefördert und so lebt sie ein glückliches Hundeleben in ihren kleinen Rudel.    Und Diggi kam im Herbst dazu ins Rudel. Für ihn ein riesiger Glücksfall, schließlich ist er alt, blind und hat Probleme mit einem einen Hinterlauf. ( Beides leider nicht behandelbar.) …Dennoch durft er sein Köfferchen packen und in den Norden an die Küste reisen.

Einfach eine großartige Adoptantin, die es allen Dreien ermöglicht einen schönen Lebensabend zu haben. Danke Dir!!!

Siggi, jetzt Leo sendet Grüße aus seinem Zuhause

Heute sendet der liebe Siggi Grüße aus seinem Zuhause! Aber von vorn zu seiner Geschichte:

Siggi fiel uns schon bald nach seiner Ankunft im Hundeheim auf…sein getigertes Fell und sein trauriger Blick machen ihn zu etwas Besonderem. Bei den Spaziergängen wäre er am liebsten in uns rein- gekrochen…so sehr sehnte er sich nach Anlehnung…

Dann durfte er mitreisen und zog in sein neues Zuhause nach Passau. Dort lebt er bei einem sehr lieben Paar, die sich in ihn verliebt haben und sagten: DEN, oder Keinen 😉 Nach einem bißchen zusammen- raufen haben wir das Gefühl, die 3 haben sich gesucht und gefunden.

Leo ( übrigens ein super Name, finde ich ) genießt die langen Spaziergänge mit Herrli, die Streicheleinheiten mit Frauli, seinen Platz auf der Küchenbank, von der man als Hund suuuper den Überblick hat. Und im Frühling fährt Leo mit seinen Leuten in den Urlaub…nämlich im neuen Wohnmobil, denn er möchte sich `was von der Welt anschauen 😉

Mein lieber Leo, ich freue mich so sehr, dass Du so ein liebevolles Zuhause bekommen hast. Du bist so ein lieber Riese, der vorher noch nicht viel Schönes hatte…deshalb: genieß`Alles, was dein neues Leben Dir bietet und habt eine gute Zeit miteinander! Ganz liebe Grüße…L&A

Norka sendet Grüße aus ihrem Zuhause

Heute sendet die liebe Norka ganz liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause. Norka war immer unser Strubbel- Mädchen 😉 im Hundeheim. Eine ganz liebe Hündin, die jedoch ein Fell hat, was so gar nicht dafür geeignet ist, draußen zu leben. Mit ihrem grau- braunen Fell ging sie immer ein bißchen unter…

Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, wo ihr Familie sie auf unserer Seite entdeckte und sagte: Die oder Keine!

Norka hatte ihr Köfferchen schnell gepackt, schließlich ging`s endlich nach Hause! Beim Verlassen des Tierheimes hat sie laut in alle Richtungen gebellt, als wollte sie sagen: Schaut mal, ich gehe jetzt heim ( Norka, wir haben Dich sehr gerne in Dein neues Leben gebracht!!!)

Zuhause angekommen hast Du Alles toll gefunden: Dein Frauli, Deine Familie, Deinen Hunde- Kumpel, das rote Sofa, das neue Futter,… und Deine Leute haben gesagt, Du schaust nicht nach Norka aus ( zugegeben, kein besonders schöner Name) …sondern heißt jetzt Polly.

Und was für ein Glück, dass Du gerade zu diesem Zeitpunkt umziehen konntest: Frauli hat Dich zum Tierarzt mitgenommen und es wurde festgestellt, dass Du einen kleinen Tumor in der Gesäugeleiste hast. Also ab zur kleinen Op… und Alles gut gegangen! Was für ein Glück für Dich, kleine Polly,… im Hundeheim wäre es niemandem aufgefallen; evtl. wenn`s zu spät wäre…

Meine Süße, wir sind froh, Dein Sprungbrett in Dein neues Leben zu sein! Du warst eine prima Mit- Reisende und überhaupt ein ganz tolles Mädel! Wir wünschen Dir und Deiner Familie gaaaanz viele glückliche Stunden und genieße jetzt alles, was Du vorher nicht hattest. …Meine liebe Polly, fühle Dich umarmt! Lela & Achim

Zu den Fotos: Links noch im Tierheim/ Rechts auf dem Lieblings- Sofa nach dem Futtern & Du hast eine Leidenschaft für Kartons 😉

Eddy grüßt aus seinem neuen Zuhause

Hier grüßt der liebe Eddy aus seinem neuen Zuhause! Eddy ist unser lieber Kuschelbär im Hundeheim gewesen. Er war immer ein ganz verschmust, aktiv und hat ein tolles Kuschelfell. Beim Spaziergang mit Würst`l- Stop saß er immer vor uns, hat seine dicke Tatze aufs Knie geschoben und schien zu fragen: Kann ich noch Eines? – Wer konnte solch einem Chameur schon widerstehen?

Eddy hat ein wunderschönes Zuhause bekommen bei einem lieben Paar, dass sich schon in den ersten Minuten mit Eddy hemmungslos in ihn verliebt hat. Das erste “nach- Hause- kommen” war dann für den Bär jedoch ernüchternd: Alles toll, aber diese Treppe ( offen und aus Stein…wie fürchterlich!) Aber Dein Herrli hatte sofort eine Lösung und hat den Samstag dann mit dem Abkleben der Treppe verbracht 😉 …zwei Tage danach, hast Du Frauli und Herrli beim hochgehen überholt 😉

Auf dem Foto seht Ihr Eddy in seinem neuen Bett… & beim Weihnachts- Festmahl… war`s lecker?

Lieber Eddy, Du großer Bär, wir haben es genossen, Dich in Dein neues Zuhause begleiten zu dürfen! Du bist ein großartiger Hund und wir wünschen Dir und Deinen Leuten wunderschöne, spannende, kuschelige und geborgene Jahre, in denen Ihr viel Freude habt. Wir freuen uns so für Dich! Ganz liebe Grüße! Lela & Achim

Margo wünscht ein gutes, neues Jahr !

Die liebe Margo war der erste Hund, der in 2017 mit uns auf die Reise in sein neues Zuhause gehen konnte. Deshalb darf sie jetzt auch als letzter Blog in diesem Jahr grüßen.

…und wie sie es tut: Oben auf dem Foto ist sie das erste Mal ein richtiger Weihnachtshund: Ein eigenes Zuhause mit einem lieben Frauli, einem warmen Körbchen, leckerem Weihnachtsessen,… einfach allem, was ein Hundeherz begehrt. Auf dem unteren Foto wünscht Margo ein gutes 2018 und kugelt sich in ihrem Körbchen.

Meine Süße, Dir und allen anderen Reisenden: Ein tolles neues Jahr und genießt Euer neues Leben 😉

…und natürlich auch allen 2- Pfotern ein gutes neues Jahr und einen schwungvollen Start. Herzliche Grüße & vielen Dank für die großartige Unterstützung in 2017! Liebe Grüße & einen guten Rutsch… Lela & Achim

Schöne Weihnachtstage…!

Wir wünschen allen Freunden & Unterstützern der Pfotenhoffnung ein friedliches und gemütliches Weihnachtsfest im Kreise der Lieben! …und natürlich auch allen Fellnasen, die in diesem Jahr ein Zuhause gefunden haben und das erste Mal “richtig” Weihnachten feiern. Genießt es in vollen Zügen!!!

Auf dem Foto grüßt der liebe Punkti/ jetzt Mex mit seinen Lieben.- Er hat ein sehr schönes Zuhause im Süden Deutschlands gefunden 😉

Mela grüßt aus dem neuen Zuhause

Vor einigen Wochen ist Mela in ihrem neuen Zuhause gelandet und sendet immer wieder – durch ihr Frauli- Grüße. Mela heißt jetzt Melina 😉 und ist so glücklich in ihrem neuen Leben…endlich ein richtiges Zuhause!

Aber von vorn: Mela war immer unser kleines Fuchsmädchen im Hundeheim. Eine süße, fröhliche Maus, die noch so viel vor hatte… dann kam die Mail von Deinem neuen Frauchen und Du konntest mit uns ausreisen. Dein neues Zuhause liegt wunderschön ländlich in Bayern und Du hast zwei gaaanz liebe Frauli`s. Dazu hast Du gleich noch einen Freund bekommen, den lieben Milo. Auf dem unteren Foto lauft Ihr Beide so schön auf dem Feldweg, als würdet Ihr fliegen. Mela, macht Ihr ein Wettrennen? … auf dem oberen Foto bist Du dick eingekuschelt in Deinem neuen Körbchen…

Liebe Melina, wir freuen uns so, Dein Sprungbrett in ein neues Leben sein zu dürfen! Du bist eine tolle Hündin und hast ein richtiges Hundeleben so sehr verdient. Genieße Dein Leben, Deine Leute, Deinen Milo,… einfach Alles. Dickes Bussi von uns!

Und ein Dankeschön- Bussi auch an Doris & Bernd, die so lieb waren und Deine Vorkontrolle gemacht haben!

Rosie grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Heute sendet die liebe, alte Rosie ganz liebe Grüße aus ihrem neuen Zuhause in Bayern!

Die Süße war so, so lange im Hundeheim…und wir können alle nur den Hut vor ihr ziehen: In sehr kurzer Zeit hat sie sich in ihrem neuen ( wunderschönen!) Leben eingefunden. Acht lange Jahre hat sie im Tierheim auf eine Chance gewartet…bis dann endlich der Anruf von ihrem neues Frauli bei uns ankam. Und für ihre neuen Leute war es gar kein Hinderungsgrund, dass sie kein junges Mädel mehr ist.

Prima, also hat sie schnell ihr Köfferchen gepackt und ist mit uns nach Deutschland gefahren. In ihrem neuen Zuhause war sie erst ängstlich: Huch- ein Auto, huch- ein Haus, huch- ein Gartenzaun,… Mit viel Geduld und Liebe ist Rosie sehr schnell in ihrem neuen Zuhause gelandet. Hier lebt sie jetzt mit Frauli (, das sie heiß und innig liebt, und ihr sogar ins Badezimmer folgt- rechts Foto ;-), ihrem lieben Herrli, einem Hunde- Kumpel und vier Katzen.

Am liebsten futtert die Süße Käse und liegt auf der Liege im Wohnzimmer 😉 … Liebe Rosie, Du warst immer meine besondere Hündin im Tierheim und ich freue mich so sehr, diesen Bericht für Dich schreiben zu dürfen! Endlich die Liebe eines Zuhauses, leckeres Futter und nie mehr draußen schlafen müssen… Meine Süße, genieße Dein Leben, sag Deinen Leuten bitte herzliche Grüße von uns, und … siehst Du: Ich habe mein Versprechen gehalten. Fühl Dich herzlich umarmt!!! Deine Lela

Tadzio ganz tapfer in der Tierklinik Oberhaching

Der liebe Tadzio durfte ja bei der letzten Tour mitreisen. Hier angekommen, erstmal ein bißchen Zeit zum durch- schnaufen für den lieben Kerl mit der rosa Nase. Dann galt er gleich das nächste Abenteuer zu bestehen:

Auf zur Tierklinik Oberhaching! Tadzio hat einen Termin beim Augen- Tierarzt Dr. Jochen Borbe. -Wir möchten abklären lassen, ob seine Augenprobleme heilbar sind.  Ganz lieb hat Tadzio ein einstündige Augen- Untersuchung über sich ergehen lassen!     Es gibt gute und schlechte Nachrichten zugleich: Er hat gleich zwei Erkrankungen: Einmal den grauen Star und dann noch eine erbliche Erkrankung. Nach den Erfahrungen von Dr. Borbe führen diese Krankheiten nach ein bis zwei Jahren zur Erblindung.

Das ist gut und schlecht zugleich, denn erstmal ist er hier in Deutschland- in Polen adoptiert zu werden mit der Vorgeschichte ist fast aussichtslos- …und er “hat” immerhin noch mindestens ein Jahr, um sich seine neue Welt anzuschauen und sich einzufinden und starke Bande zu seinen Menschen zu knüpfen, damit die dann irgendwann sein Blindenhund sein können.

Also, kleiner Bär, alles Gute & auf in ein neues Zuhause… Gucken ist gar nicht so wichtig, wenn man so gut riechen kann 😉

Leni grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Leni ist uns gleich aufgefallen, als wir sie in Hajnowka kennen gelernt haben: Eine ganz wunderbare, sanfte Hündin… mit ihren klugen Augen schaute sie uns an und schien zu sagen: Kommt, nehmt mich mit, wir können viel Spaß haben, hier will ich nicht mehr sein…

Umso glücklicher waren wir, als eine ganz tolle Anfrage für Dich kam! Dein Herrli und Frauli waren ganz verliebt in Dein Foto. Eigentlich wollten sie gerne ihren neuen Hund erst kennen lernen, bevor sie ihm ein Zuhause geben, mit ihm spazieren gehen,… aber Du hast Dich mit Deinem Blick in ihr Herz geschlichen.

Dann war es klar, Du kannst nach Bayern reisen! – Als wir Dich mitnahmen im Hundeheim von Hajnowka wusstest Du gleich, was los ist. Auf gehts in ein neues Leben!!! Sehr lieb und geduldig hast Du die lange Fahrt überstanden und dann kam der spannende Moment! Die Tür geht auf und Frauli und Herrli warten ( gespannt wie die Flitzebogen) … und was es da alles zu entdecken gab: Zwei liebe Menschen, ein großes Haus, ein eigener Garten, leckeres Futter, ein neues Körbchen, die Berge, direkt vor der Tür,… ach, so viel, was Du in Dein Tagebuch schreiben könntest… Dein Frauli berichtete, wie Du Deine neue Welt erkundest …sogar das Duschen hast Du entspannt hingenommen; scheinbar warst Du dankbar den Tierheim- Geruch los zu werden…

Meine liebe Leni, wir sind so froh, Dich in Dein neues Leben begleiten zu dürfen! Wir wünschen Dir und Deinen Leuten eine großartige Zeit miteinander und ein langes, gesundes Leben! Du bist eine ganz besondere Hündin… Dankeschön für Dein Vertrauen & ein dickes Bussi ! Lela & Achim

Eric grüßt aus seinem Zuhause an der Nordsee

Eric, jetzt Diggi, sendet liebe Grüße aus seinem neuen Zuhause! Er war ein ganz armer Tropf, als er im Hundeheim von Hajnowka ankam: Alt, humpelnd, total ungepflegt, …und wie sich nach ein paar Tagen heraus stellte: blind!

Wer möchte so einen Hund noch haben ?  Wir haben eine ganz liebe Dame gefunden, die schon zwei ältere Hunde- Mädels hat, die sagte: Klar, passt noch ein alter Kerl ins Rudel. So durfte Diggi an die Nordsee reisen und wird dort seinen Lebensabend verbringen, verwöhnt, im Warmen, lieb gehabt.

Wir freuen uns sehr, dass wir Dich kleinen Zottelbären in ein gutes Zuhause bringen konnten…und bei so einer lieben Dame, wäre ich selbst gerne Hund 😉 Genieß`Deine Zeit jetzt in vollen Zügen: Willkommen im neuen Leben, kleiner Eric!

PS.: Auf dem Foto hat Diggi schon seinen neuen Schnitt ( im Gegensatz zu dem Foto unter den vermittelbaren Hunden) . Er war so verdreckt und verklebt, dass ein neuer Fellschnitt und die Dusche fällig waren…und siehe da: Es kam ein toller, kleiner, älterer Hund raus…

Punkti ( jetzt Mex) sendet liebe Grüße aus dem neues Zuhause in München

Punkti kennen wir schon, seit wir mit dem Hundeheim von Hajnowka zusammen arbeiten. Er war immer ein fröhlicher Kerl… bei den letzten Besuchen war er aber immer mehr in sich gekehrt… wir hatten das Gefühl, dass er sich langsam aufgibt, was ihm auch nicht zu verdenken ist, bei der langen Zeit im Tierheim: Wozu sollte er durch- halten?, schien er sich zu fragen.

Umso schöner, als dann die perfekte Anfrage für ihn kam! Ein sehr liebes, junges  Paar aus dem Münch`ner Westen verliebte sich sofort ihn den lieben Kerl. Bei der letzten Tour durfte er mitreisen und sprang quasi kopfüber in sein neues Leben. Von Aufgeben, keine Spur!!! Misio, jetzt Mex, genießt sein neues Leben in vollen Zügen, das erste Mal ein richtiges  Zuhause zu haben, liebt der Süße.

…und es gibt so viel zu erleben: Eine Kuschel- Höhle unter dem Sofa ( unteres Foto ), spielen mit einem Hunde- Mädel bei der Tagesmama, laaaaange Spaziergänge mit Schnuffeltour, den Hunde- Friseur ( das obere Foto hat den Titel: Huch, wo ist mein Fell? ) …und natürlich den Biergarten gemeinsam mit Herrli und Frauli ( willkommen in Bayern 😉

Lieber Mex, wir sind ganz froh, Dich in Dein neues Leben begleiten zu dürfen und wünschen Dir und Deinen Lieben ein tolles Leben miteinander! Genieße ab jetzt alles und vergiß`alles, was vorher war. Herzliche Grüße von uns!

Kama im Glück

Manchmal ist Tierschutz- Arbeit sehr kleinteilig und anstrengend, aber dieser Moment gibt einem Alles zurück und wir wissen wieder “wofür wir es” tun :

Erinnert Ihr Euch noch am Kama? – Wir kannten sie, seit wir mit dem Tierheim in Hajnowka ( Ostpolen, 5 km vor der Grenze zu Weissrussland) zusammen arbeiten. Sie war immer ein liebe Kuschel- Maus und haben uns auf die Zeit mit ihr vor Ort gefreut. …Dann bei unserem vorletzten Besuch im April brach sie zusammen. Kama war sehr krank und wir haben sie mitgenommen.

Dann hier in Bayern haben zwei Ärzte der Tierklinik Oberhaching sehr engagiert darum gekämpft, sie wieder ins Leben zu holen. Es stand sehr schlecht um die Süße! Nächte lang haben wir ( Achim oder ich -Lela) neben ihr gesessen, während der Tropf einlief… und dann kam ihr Lebenswillen zurück! Mit jeden Tag bekam sie ein bißchen mehr Kraft, hatte wieder Freude an Spaziergängen, gemeinsam mit unseren drei Hündinnen… kurz, es war eine Freude, sie wieder aufblühen zu sehen.

Zwei Monate später kam der letzte Bluttest, der das Ergebnis brachte: 100% gesund!!!! Hurra! – Jetzt haben wir uns aufgemacht, der Kuschelmaus ein Zuhause zu suchen. Und dann kam der Anruf von Anna. Ein Volltreffer! Bei der Vorkontrolle war es Liebe auf den ersten Blick zwischen den Mädels 😉

Jetzt lebt Kama zusammen mit ihrer Familie in Burghausen in Bayern und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Sie geht gerne schwimmen und liebt es, mit ihrem Frauli zu kuscheln. Kama ist ein sehr zärtliche, liebevolle Hündin, die einen starken Bezug zu ihrem Frauli hat.

Meine liebe Kama, ich freue mich so, diese Zeilen für Dich schreiben zu können! Danke für Dein riesiges Vertrauen zu uns und : Wir haben es genossen, Dein Sprungbrett zurück ins Leben zu sein! Pass gut auf Dich und Deine Leute auf und denk`  immer daran: Jetzt heißt es nur noch GENIESSEN. – Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben!    Vielen Dank an Deine liebe Familie, die sehr unkompliziert und freundlich waren. Wir wünschen Euch ein wunderschönes Leben, gemeinsam! …Lela & Achim

Kama sagt DANKE an die Tierklinik Oberhaching

Jetzt hat die liebe Kama das Wort: Ich möchte mich sehr mit einem dicken Pfotendruck bedanken bei der Tierklinik Oberhaching! Die haben mir da echt das Leben gerettet…und ich habe doch noch so viel vor !!!

Ich kam ziemlich krank aus dem Tierheim. Lela und Achim haben mich spontan mitgenommen und mir ins Ohr geflüstert: Heute wird nicht gestorben. Dann sind wir lange Auto gefahren und sie haben mich in die Klinik in der Nähe von München gebracht. Das ist da eine Klinik nur für uns Tiere… wenn ich das meinen Kumpels aus Hajnowka erzähle, denken die, ich hab was am Fell …

Dr. Jochen Borbe hat mich dann untersucht und ganz kritisch geschaut…dann hat er `was von lebensbedrohlich erzählt. Das wusste ich schon! Dann kam Frau Dr. Fröhlich dazu. Sie hat alle möglichen Untersuchungen mit mir gemacht…war mir egal…mir ging`s so blöd. Ausserdem hat sie mir noch den Bauch rasiert…echt doof, aber ist ja Sommer.    Aber bei allen merkwürdigen Sachen, die die mit mir gemacht haben, es ging mir jeden Tag besser. Lela ist mit mir fast jeden Tag wieder in die Klinik gegangen und jetzt bin ich wieder richtig fit!

Mein Appetit kam zurück, ich habe wieder Lust am Leben…einfach sooo schön! – Auf dem Foto seht Ihr mich nach meiner letzten Untersuchung. Da habe ich gerade das Ergebnis bekommen, dass ich zu 100% geheilt bin. …Darauf eine Fleischbrühe. Prost!!!

VIELEN DANK, dass Ihr in “weiss” mich wieder gesund gemacht habt! …ach, und was ich noch sagen wollte: Ich suche ein Zuhause!!! Ich bin 2 Jahre alt, ganz gesund, verträglich mit Rüden, Hündinnen und Katzen und kann besucht werden auf einer Pflegestelle in der Nähe von München. Magst Du mit mir durch`s Leben gehen?

Margo glücklich vermittelt…oder ein Mädel entdeckt die Welt

Meine liebe Margo, ich bin so froh, für Dich kleine Maus den Vermittlungstext schreiben zu können!

Margo war schon im Hundeheim Hajnowka, als wir die Zusammenarbeit begonnen haben. Immer lieb und freundlich hatte sie wechselnde Zwinger- Partner. Sie hat sich ihr freundliches Wesen erhalten und war immer so dankbar über ein bißchen Zeit, dass nur ihr gehörte: Ein Spaziergang mit uns, in Ruhe schnuffeln und schmusen war ihr Größtes!

Dann kam die Anfrage für sie. Umso schöner, denn ein Hund der zu 90% schwarz ist und ein bißchen braun im Fell hat…davon haben wir sehr viele… Trotzdem hatte die liebe Margo mit den wunderschönen, braunen Augen das “Rennen” gemacht. Anfang Februar konnte die Süße dann mit uns ausreisen. Erst gab es dann einige Turbulenzen, aber jetzt ist sie angekommen!

Margo genießt ihr Leben in vollen Zügen…d.h.entdeckt die Welt erstmal: Huch, eine Stoffente…macht die was? Oh, eine Katze…und die bewegt sich auch noch! Margo meistert das neue Leben nach der täglichen Langeweile und des Nicht-gefordert-seins im Tierheim super…natürlich durch die Hilfe und Liebe ihres großartigen Fraulis. Dankeschön Tanja!        Auf dem Foto liegt sie auf ihrem neuen Schaffell ( super- kuschelig) und knabbert an ihrem Kong.

Meine Süße, ich wünsche Dir ein tolles Leben! Fang jetzt richtig an, schau Dir alles an, denn das Leben ist richtig schön!!! Wir freuen uns sehr für Dich! Achim & Lela

Robin sendet Grüße aus dem neuen Zuhause

Anfang November durfte Robin in sein neues Zuhause fahre. …schon bei der langen Fahrt war er super-lieb!

Dann ging es zu seinem neuen Herrli, dass weil er ganz viel Zeit als Rentner hat und seine Hündin vor einem 3/4 Jahr verloren hat, sich sehr freute und aufgeregt war.

Robin fühlt sich sehr wohl und wird sehr geliebt. Am schönsten sind für ihn die gemeinsamen Kuschelstunden mit Herrchen auf dem Sofa, Leckerlies …und überhaupt drinnen schlafen und leben. Er genießt sein neues Leben in vollen Zügen und freut sich über seine neue Familie und seinen Garten.

  • Lieber Robin, dich kennen wir, seit wir mit dem Hundeheim Hajnowka zusammen arbeiten. Du warst uns immer ein großes Anliegen, weil wir sahen, wie lieb Du bist. Wir freuen uns so sehr für Dich, mein Großer! Weißt Du noch, wie Du immer gehüpft bist, wenn wir außerhalb des Tierheimes einen Spaziergang gemacht haben? Flieg`durch Dein neues Leben und genieße es mit Deinem lieben Herrli! …und feier Weihnachten schön daheim. Alles Liebe…Lela & Achim

Clint ( jetzt Odin) im Glück

Der liebe Clint konnte sein Glück gar nicht fassen, als er mitreisen durfte. ( Vorher musste er noch kastriert werden, das hat Lena in die Hand genommen und organisiert, Reise- Check des Tierarztes vor Ort in Bialowieza, Impfungen, Pass und abreisebereit).

Dann kam der große Tag der langen Reise in ein neues Leben. Aufregend!!!! – Das Auto- fahren fand Clint- jetzt Odin- nicht so prima. Solange es geradeaus ging, super… aber in den Kurven wurde ihm übel…armer Kerl.

Nach vielen Stunden im Auto kamen wir dann in Deinem neuen Zuhause an. Herrli, Frauli und dein neuer Partner kamen zur Begrüßung. So bist Du dann in Dein neues Leben gestartet, in dem es noch sooo viel zu entdecken gibt.   Frauli sagt, Du liebst Fisch- Snacks ganz besonders und bist auch sonst ein richtiger Feinschmecker. Das Trampolin der Kids hat es Dir ebenfalls angetan… Odin, Trampolin springen ist nichts für Hunde 😉

Odin, wir wünschen Dir mit Deiner Familie ein richtig tolles Leben mit vielen schönen Stunden, glücklichen Erlebnissen & viel Fisch-Kausachen 😉