Hazel & Harley sagen DANKESCHÖN …

…Beide möchten sich herzlich bedanken für die Übernahme der OP- Kosten! Ein herzliches Dankeschön an Doris & Bernd und an Niklas E. !!!

Beide Hunde musste kastriert/ sterilisiert werden und das hätte ein sehr großes Loch in die Vereins- Kasse gerissen. Deshalb baten wir um Hilfe und möchten den drei lieben Spendern herzlich danken!

Zuerst war Hazel ( braun- schwarz) “dran”. Sie hat alles gut überstanden und ist auf dem Foto mit ihrem Mäntelchen zu sehen, der die Wunde schützt. Dann, in der letzten Woche hatte Harley seine Op. …ebenfalls gut gelaufen. ( Wir wollten nicht beide Hunde zugleich operieren lassen, denn ich berichtete ja, wie die Beiden aneinander kleben und sich lieben. So war immer einer der Beiden fit und konnte sich um den anderen kümmern.)

Nochmals ein dickes Dankeschön an die Spender!

Zurück von der Oktober- Tour

Und wieder mal sind wir zurück von einer sehr anstrengenden Tour: Wir ich ja bereits im letzten Blog schrieb, gibt es vor Ort in Bialowieza Probleme: Polen schottet sich durch einen xxl- Zaun zu seiner Ost- Grenze nach Weissrussland ab. Die Bauarbeiten behindern das tägliche Leben vor Ort sehr ( Beispiel: Auch Polen mit einem Wohnsitz vor Ort werden bei jeder Fahrt mit dem Auto kontrolliert, damit sie keine Flüchtlinge aufnehmen/ transportieren ). Und so lange der Zaun nicht “dicht” ist, wird es auch erstmal so bleiben.  …und ein 240 km langer Zaun baut sich nicht schnell…

Wir waren schon echt verzweifelt, aber ganz ehrlich- wir haben gemeinsam mit Martha schon so viel geschafft, da halten uns läppische Bauarbeiten nicht ab … und schließlich haben unsere Schützlinge Hunger und zwei Hunde möchten in ihr Zuhause.

Also, wieder die Monster- Tour: Hinfahren ( einfache Tour 1428 km ), wir haben uns vor der Sperrzone mit Martha getroffen. Begrüßen, einen Kaffee aus der Thermoskanne und Kuchen auf der Stoßstange, Futter aus unserem Auto in Marthas, Hunde in unser Auto und wieder zurück!   …und zu der Textstelle “Futter aus dem Auto”: Vielen Dank an alle Spender, die unser Auto wieder gut voll gemacht haben!!! Dankeschön an : Doris & Bernd, Sandra & Familie, Marion & Peter und an die Tierarzt- Praxis Drechsel!!!

Es hat alles gut geklappt, aber nach so einer Tour ohne Schlaf mit dieser langen Strecke fühlt man sich immer sehr alt 😉 … wir hoffen sehr, dass die nächste Tour wieder mit mehr Zeit und Ruhe stattfinden kann. Mal sehen…