Blacki grüßt aus seinem neuen Zuhause

Hier sendet der liebe Blacki Grüße aus seinem neuen Zuhause in Niederbayern. Blacki hat wirklich das große Los gezogen und durfte zu einem lieben Paar und einer Hündin ( auf dem Foto mit dem beige-farbenen Fell) ziehen.

Seine Hunde- Freundin Frida hat ihn gleich “unter ihre Fittiche” genommen und ihm Haus und Garten gezeigt. Sein Frauli sagt, sie kümmert sich richtig um Blacki. Jetzt verleben Zwei- und Vierbeiner den Tag mit Spaziergängen, faul im Garten liegen, kuscheln… außer wenn es in der Küche etwas passiert: Dann kommt Blacki zu Frauli und hofft, dass etwas runter fällt. ( da kann man ihn auch gut verstehen, denn es gibt sogar selbst- gebackene Leckerlies, gebratene Hühnerleber,…)

Mein lieber Blacki mit den wunderschönen Augen, ich freue mich so, dass Du endlich erleben darfst, wie es sich anfühlt, ein richtiges Zuhause zu haben, wo man lieb gehabt wird und deine Seele zur Ruhe kommen kann. Genieß`Dein Leben und fühl Dich herzlich umarmt! Bussi!!! Lela

Wieder zurück ;-)

Am Freitag ging`s wieder los: Voll gepackt mit Futter, Leckerlies ( Dank unseren tollen Spendern!!!). kleinen Geschenken und, und, und… düsen wir zu unserer Auffangstation, die auf dem Grundstück von Martha untergebracht ist.

Martha beherbergt Hunde, die kein Zuhause haben, misshandelt worden oder einfach Schutz-bedürftig sind. Und DAS macht sie wirklich super! Hut ab, Du liebe Seele!!! …so kommen wir also an, begrüßen alte & neue Bekannte, teilen Geschenke aus… und dann kommt Wiktoria sehr aufgeregt an. Sie hat von einem Hund erfahren, der völlig allein, angekettet auf einem Grundstück lebt. Herrchen/ Besitzer Fehlanzeige! Also fahren wir hin…( wir sind ja noch nicht so weit gefahren 😉 ) Er ist ein ganz lieber kleiner Kerl, wohl älter, schlecht bzw. gar nicht versorgt…Er ist sehr freundlich, hat aber ein großes Problem an seinem rechten Auge ( siehe Foto oben links) Wenn Wiktoria die Eigentumsverhältnisse geklärt hat, darf er zu Martha.

Die Tage gehen bei herrlicher Sonne wieder viel zu schnell mit vielen Spaziergängen, Fotos, Beratschlagungen,… und einem herrlichen traditionellem Essen. Dankeschön!!!

 

Moppeliger, älterer Herr möchte nochmal gestreichelt werden!

Guten Tag, liebe Blog- Leser, ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Blacki. Und ich suche ein Zuhause, deshalb habe ich Lela und Achim gebeten, mich auf ihre Seite zu nehmen.

Ich bin schön älter, bin aber ganz verträglich und habe einen großen Wunsch: Ich möchte nicht im Tierheim sterben, sondern einem Mensch ( meinen Mensch) glücklich machen, mit ihm gaaanz viel schmusen, im Warmen schlafen, lecker futtern,… Ich wude auf den Straßen von Hajnowka vom Ordnungsamt gefunden und ins Tierheim gebracht. Erst dachte ich: Prima, genug Futter, ganz nette Gesellschaft,… aber es ist schrecklich langweilig und Keiner hat Zeit für mich 🙁

Lela und Achim sagen, dass ich nicht so schön bin und Übergewicht habe. Ich finde, sie haben bei beidem Unrecht! Ich bin schön! Was meint Ihr, wie schön mein Fell wäre, wenn ich drinnen leben würde? – Und meine Pfunde sind Kummerspeck und zu wenig Bewegung ( Komme den ganzen Tag ja nicht aus meinem Zwinger…)

Aber sie sagen auch, daß ich ganz lieb bin, und verschmust, und lebhaft und Überhaupt ein prima Hund…nur an der Leine gehen, muss ich noch üben. Vielleicht mit Dir?…Dein Blacki