Es wird kalt… nein, warm ;-)

Bei der letzten Tour haben wir unseren ( privaten) Ofen mitgenommen. Jetzt kommen in Polen langsam die zweitstelligen Nachfröste und schließlich liegt die Auffangstation ja nur einen Steinwurf von Weissrussland entfernt…

Insofern war es dringend nötig! Es war ein ganz schönes “Geochse” bis wir das gute Stück aus unserem Haus im Anhänger und dann in Bialowieza wieder aus dem Anhänger ins Haus der Auffangstation hatten. Aber geschafft… ( Im Haus wohnt Martha und die Krankenstation ist dort untergebracht. Ausserdem dürfen alte Hunde hinein, wenn die Nächte zu kalt sind.)

Nun musste der Ofen natürlich noch an den Schornstein angeschlossen werden. Und da kam eine Spende wie gerufen, und zwar von Heinz N. Er ist ein sehr lieber Adoptant, der den wunderbaren Robin ( jetzt Berry) adoptiert hat. Ausserdem haben Gisela & Mats-Peter S. ( ebenfalls Adoptanten der lieben Bella (jetzt Emma) eine Spende überwiesen. Und auf dem Verwendungszweck stand: “wo es gebraucht wird” … und wie wir es gebraucht haben 😉 Mit dieser Spende konnten wir den Schornstein umbauen lassen und den Ofen im Wohnraum fachmännisch anschließen lassen.

Liebe Gisela, lieber Heinz, lieber Mats- Peter vielen, vielen Dank! Dank Eurer Spende ist es jetzt mollig warm in der Auffangstation.

Auf dem linken Bild, seht Ihr die Burschen auf dem Dach beim Umbau und auf dem rechten Bild wärmt sich schon ein Bewohner und genießt die wohlige Wärme.

Neuste Beiträge