Robin

Schnelle Hilfe gesucht

Beschreibung

Robin bringt Sorgen mit in die Station und wir sind sehr froh, für ihn da sein zu können- so eine wunderbare, sanfte Seele! Aber von Anfang an: Die Polizei brachte Robin zu Martha, weil sie ebenso im Auto sein sog. Herrchen hatten. Warum? Weil sein Besitzer auf dem Weg ins Gefängnis war. Er wollte sich des Festsetzens entziehen, bis die Polizei ihn dann zuhause abholte um ihn mitzunehmen. In dem verdreckten, ranzigen Haus fanden sie dann nicht nur den Knast- Bruder, sondern auch Robin.
Einer der Polizisten wusste, dass "wir da was mit Hunden machen" ;-) und meinte, ein behinderter Hund ist in unserem kleinen Tierheim besser aufgehoben. - Ein dickes Dankeschön an den Polizisten, der das Herz scheinbar am richtigen Fleck hatte!
Aber zu Robin: Er ist eine sanfte Seele und wenn er sich mit einer Gegend vertraut gemacht hat, läuft er normal und kommt mit seinen blinden Augen gut zurecht. Auch mit anderen Hunden versteht er sich gut. Robin ist einfach dankbar für ein gutes Leben, Futter, streichelnde Hände und eine Bezugsperson.
Er ist nach dem Check beim Tierarzt gesund- eben außer seinen Augen. Es war wohl ein Unfall... zu viele Schläge auf den Kopf? ...wir wissen es nicht. - Wenn er hier in Deutschland wäre, würde ich ihn nochmal bei einem speziellen Augen- Tierarzt vorstellen lassen, aber so weit müssen wir erstmal sein.
- Wir wünschen und sehr eine Vermittlung von Robin, denn braucht eine Bezugsperson und das kann Martha mit so vielen Hunden nicht leisten. Wir ( Achim und ich ) hatten 8 Jahre die blinde Silvia bei uns und stehen mit Rat und Tat gerne zur Seite- das Leben mit einem blinden Hund ist viel einfacher, als man es sich vorstellt. Wir helfen gerne!
Wer mag Robin ein Leben in Frieden und Freude schenken? ...er hat es so sehr verdient!!!

Ablauf der Vermittlung

Wenn Sie sich für diese Fellnase interessieren und ihr ein Zuhause geben wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

Die glückliche Vermittlung der Hunde ist unsere oberste Priorität. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir auf einen klaren Ablaufplan bei der Adoption Wert legen.

Zunächst senden wir Ihnen unser Formular "Fragen zur Vorkontrolle" zu, das Sie bitte ausgefüllt an uns senden. Hierin stehen Fragen zu Ihrer Lebenssituation, anderen Tieren im Haushalt etc. Im Anschluss besucht Sie ein Mitglied unseres Vereines daheim (nach vorheriger Terminabsprache) und klärt im Gespräch offene Fragen.

Uns geht es darum, Sie kennen zu lernen, denn wir suchen für unsere Fellnasen das bestmögliche Zuhause. Nach positiver Vorkontrolle schließen wir einen Schutzvertrag für den Hund ab und Sie überweisen uns bitte die entsprechende Schutzgebühr von 285€.

Ihr neues Familienmitglied kommt geimpft, gechipt, kastriert und mit gültigem EU-Pass zum vereinbarten Übergabepunkt. Die ersten Tage nach dem Einzug halten wir verstärkt Kontakt zu Ihnen... und freuen uns auf Fotos mit glücklichen Hundeaugen ;-)

Nach einigen Wochen kommt ein Mitglied unseres Vereines zu (vorher vereinbarten) Nachkontrolle... und wünscht Ihnen miteinander ein glückliches Leben.

Wenn Sie Fragen hierzu haben, bitte einfach melden.